Der neue Verschlüsselungstrojaner Goldeneye, der seit heute in Deutschland sein Unwesen treibt, greift lt. heise.de gezielt auf Personalverantwortliche in Firmen.

Informieren Sie jetzt ihre Mitarbeiter.

Vermeiden lässt sich das.

  • Öffnen Sie keine Dateianhänge von Absendern die sie nicht kennen
  • Haben Sie doch mal ein Word oder Excel Dokument geöffnet und sie aufgefordert werden die „Macros“ zu aktivieren, tun sie dieses nicht!

Details zum Goldeneye Ransomware gibt es bei heise.de

https://www.heise.de/security/meldung/Goldeneye-Ransomware-greift-gezielt-Personalabteilungen-an-3562281.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Goldeneye-Ransomware-Die-Bedrohung-erkennen-Mitarbeiter-warnen-Infektion-verhindern-3564252.html?hg=1&hgi=2&hgf=false